Zurück

18.10.2022

Teamcheck FC Wil 1900

 

 

 

 

 

 

 

In regelmässigen Abständen nimmt sfl.ch einen Klub aus der Credit Suisse Super League (CSSL) oder der dieci Challenge League (DCL) unter die Lupe und führt einen Teamcheck durch. Heute geht es um den FC Wil 1900, der in der DCL aktuell den 4. Platz belegt.

 

 

 

 

 

 

 

<video controls>

<source src="https://d1t49lbiau98sq.cloudfront.net/upload/sfl/2022/10/18/733e49d6e032c263fba5057b5d6d7e33/733e49d6e032c263fba5057b5d6d7e33.mp4" type="video/mp4">

</video>

 

 

 

 

 

 

 

Der FC Wil 1900 ist mit viel Elan und Leidenschaft in die diesjährige Saison der dieci Challenge League gestartet. Nach dem 11. Spieltag weisen die St. Galler 19 Punkte auf ihrem Konto auf und belegen damit den 4. Platz in der DCL. Doch der bemerkenswerte Saisonstart geriet am vergangenen Wochenende im Tessin ins Stocken. Die AC Bellinzona überrollte den FC Wil mit einem glatten 5:1.

Im Tessin begann das Unheil für den ehemaligen Leader schon früh. Nach sieben Minuten stand es nach einem Doppelschlag von Rodrigo Pollero und Cristian Souza bereits 2:0 für Bellinzona, und ein Doppelschlag von Dragan Mihajlovic sorgte nach einer halben Stunde für das 4:0. Auch wenn Silvan Wallner den Anschlusstreffer erzielte, machte das am Ende keinen grossen Unterschied mehr aus. Denn in der zweiten Halbzeit machte Tommaso Centinaro den Sack mit dem 5:1 zu.

Klub vertraut weiter auf Iacopetta
Der FC Wil 1900 baut seine langfristige Planung weiter aus und hat kürzlich den Vertrag mit seinem Cheftrainer Brunello Iacopetta vorzeitig bis Ende Juni 2024 verlängert. Damit ist der 37-jährige Frauenfelder ein wichtiger Pfeiler für die sportliche Zukunftsplanung des Klubs. Iacopetta ist seit November 2021 Trainer der 1. Mannschaft. Er durchlief seine fussballerische Laufbahn beim FC Frauenfeld und sammelte dort erste Trainererfahrungen. Danach stand er an der Seitenlinie der Juniorenmannschaft des FC Wil 1900. Ab 2012 war Iacopetta als Trainer bei der U21 des FC St.Gallen unter Vertrag. Als Trainer der U21 war es Teil seiner Aufgabe, die Spieler auf den Sprung in die 1. Mannschaft vorzubereiten.

 

Vor seinem Wechsel nach Wil war er Trainer des Promotion-League-Klubs FC Rapperswil-Jona. Auffallende Statistik: Der FC Wil hat in dieser Saison in der Lidl-Arena fast die maximale Punkteausbeute geholt (10 Punkte) und in 4 Spielen nur 2 Gegentore kassiert (bei 10 geschossenen Toren).

Gelungener Saisonstart für die Abtestädter
Nach 11 Spieltagen liegen die Wiler mit einer Tordifferenz von 21:16 derzeit auf dem 4. Platz in der DCL. An den Ambitionen hat sich auch nach der 1:5-Niederlage im Tessin nicht viel geändert, denn die Ziele sind hoch gesteckt. Vor dem 11. Spieltag grüsste der FC Wil drei Wochen lang von der Tabellenspitze. Die Mannschaft von Cheftrainer Iacopetta hat bisher in jedem Spiel hohe Motivation und Leidenschaft gezeigt und liegt nicht umsonst mit 21 Toren auf dem ersten Platz der meist geschossenen Tore in der DCL (zusammen mit YS, Aarau und LS). Insgesamt schossen die Wiler 155 Mal auf das gegnerische Tor und setzten 2 Schüsse an den Pfosten.

Junge Spieler setzen Zeichen
Mit 5 Torvorlagen liegt Mittelfeldspieler Kastrijot Ndau in der Kategorie der meisten Assists an erster Stelle (zusammen mit Valon Fazliu vom FC Aarau). Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Nummer 20 der Abtestädter in seinen ersten 3 Saisons in der Challenge League in 62 Einsätzen insgesamt nur 4 Assists beigesteuert hat.

 

Auch Verteidiger Michael Heule zeigt sich in starker Form. Der 21-jährige Schweizer hat in 10 Einsätzen 519 Mal den Ball berührt und wurde 24 Mal gefoult. Damit liegt er auf Platz 4 der am meisten vom Gegner gefoulten Spieler (der am häufigsten gefoulte Spieler ist der Schaffhauser Agustín González, 32 Fouls erlitten). Auch bei den Effizienzkriterien sticht der FC Wil hervor: Der Klub ist es sich seit Jahren gewohnt, auf junge Spieler zu setzen, in dieser Saison hat der FC Wil diesbezüglich bereits 37 Einsätze zu verzeichnen.

 

 

 

 

 

 

Weitere News

02.02.2023

Žan Celar in «Player Insights»

02.02.2023

Gibt es an diesem Wochenende eine Premiere für Xamax?

02.02.2023

Entscheidung über Barrage zwischen DCL und Promotion League