Zurück

21.11.2022

Sion vermeldet die Verpflichtung von Fabio Celestini

Der FC Sion, derzeit auf Rang 8 der Credit Suisse Super League, wird ab dem 12. Dezember von einem neuen Trainer betreut: Fabio Celestini. Der Schweizer Ex-Internationale unterschreibt bis Ende Saison. Sein Vorgänger Paolo Tramezzani war etwas mehr als ein Jahr im Amt.

Die 2:7-Niederlage des FC Sion vom 12. November gegen den FC St.Gallen 1879 wird als letztes Spiel in der dritten Amtszeit von Paolo Tramezzani auf der Trainerbank des FC Sion in Erinnerung bleiben. Während etwas mehr als 13 Monaten und 43 Spielen in der Credit Suisse Super League stand der Italiener diesmal an der Seitenlinie. Die Bilanz: 14 Siege, 10 Unentschieden und 19 Niederlagen.

Die vierte Chance für Fabio Celestini
Ab dem 12. Dezember und der Wiederaufnahme des Trainings wird der Ex-Internationale Fabio Celestini die Verantwortung für den FC Sion übernehmen. Die beiden Parteien haben sich auf einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison geeinigt.

Für den 47-jährigen Waadtländer wird es nach dem FC Lausanne-Sport (2015 bis 2018), dem FC Lugano (2018 bis 2019) und dem FC Luzern (Januar 2020 bis November 2021) der vierte Klub in der SFL sein. Mit den Zentralschweizern gewann er 2021 den Schweizer Cupwettbewerb. Und das wird auch im Wallis das Hauptziel seiner Tätigkeit sein.

Weitere News

02.02.2023

Žan Celar in «Player Insights»

02.02.2023

Gibt es an diesem Wochenende eine Premiere für Xamax?

02.02.2023

Entscheidung über Barrage zwischen DCL und Promotion League