Zurück

07.12.2022

SFL veröffentlicht Datenplan der Saison 2023/24

An der Generalversammlung vom 11. November 2022 sprachen sich die SFL-Klubs für einen Modus mit 38 Runden ab der Saison 2023/24 in der Credit Suisse Super League aus. Auf der Grundlage dieses Entscheids entwickelte die SFL nun den detaillierten Datenplan.

Bereits im Mai 2022 hatten sich die Klubvertreter der beiden höchsten Schweizer Ligen für die Aufstockung der Credit Suisse Super League (CSSL) auf die Saison 2023/24 hin von 10 auf 12 Klubs ausgesprochen. An der Generalversammlung im November stimmten die Klubs noch einmal über den Spielmodus für die höchste Meisterschaft ab und entschieden sich für ein Modell, welches in Schottland seit über 20 Jahren gespielt wird.

In diesem neuen Modus treffen die 12 Klubs der CSSL ab der Saison 2023/24 in einer 1. Phase drei Mal aufeinander (33 Runden). Für die 2. Phase wird die Tabelle in der Mitte geteilt und die Klubs auf den Rängen 1-6 (Championship Group) und 7-12 (Relegation Group) bestreiten ein weiteres Spiel gegeneinander (5 Runden). 

Nach total 38 Runden stehen der Meister (Rang 1), die qualifizierten Klubs für die europäischen Wettbewerbe (abhängig von der Position im UEFA-Ranking), der Teilnehmer der Barrage (Rang 11) gegen den 2. der dieci Challenge League (DCL) und der direkte Absteiger (Rang 12) in die zweithöchste Liga fest.

Erste Saisonhälfte 2023/24 wie gewohnt
Auf der Grundlage des Entscheids zum Modus und unter Berücksichtigung der internationalen (Nationalmannschaft, UEFA-Klubwettbewerbe) und nationalen Termine (Schweizer Cup) entwickelte die SFL in den letzten Wochen den detaillierten Datenplan für die erste Spielzeit mit dem neuen Modell. 

Die Saison 2023/24 beginnt in beiden Meisterschaften am Wochenende vom 21.-23. Juli 2023. Bis zur Winterpause werden sowohl in der CSSL wie auch in der DCL wie im bisherigen Modus 18 Runden ausgetragen. Die letzten Spiele vor den Festtagen finden am Sonntag, 17. Dezember 2023, statt. Einzig die 8. Runde wird in beiden Ligen als Wochentagsrunde angesetzt.

Änderungen in der zweiten Saisonhälfte der CSSL
Nach fünf Wochen Winterpause nimmt die Credit Suisse Super League (CSSL) den Meisterschaftsbetrieb am 20./21. Januar 2024 wieder auf, während die dieci Challenge League (DCL) erst am darauffolgenden Wochenende beginnt. Ab diesem Zeitpunkt verlaufen die beiden Meisterschaften nicht mehr parallel. 

In der höchsten Liga wird die 1. Phase der Saison mit der 33. Runde am 20./21. April 2024 abgeschlossen. Nach einem zweiwöchigen Unterbruch – in dieser Zeit werden die Halbfinals im Schweizer Cup ausgetragen – folgt die 2. Phase der Meisterschaft mit den zusätzlichen fünf Runden in den beiden 6er-Gruppen. Das Saisonende für die Relegation Group (Ränge 7-12) ist am Dienstag, 21. Mai 2024, angesetzt. In der Championship Group (Ränge 1-6) findet die 38. Runde am Samstag, 25. Mai 2024, statt.

Keine Änderung für die Meisterschaft der DCL
Die Meisterschaft 2023/24 der zweithöchsten Liga, der dieci Challenge League (DCL) wird weiterhin im bisherigen Modus mit 10 Klubs und 36 Runden ausgetragen. Nach der Wiederaufnahme der Saison nach der Winterpause am 26.-28. Januar 2024 werden im Frühling wie gewohnt 18 Runden angesetzt, die letzte am Pfingstmontag, 20. Mai 2024.

Datenplan der Saison 2023/24

Weitere News

08.02.2023

Geschätzter Trainer mit grosser Persönlichkeit: RIP «Ciro»

07.02.2023

Der FC Basel und Alex Frei beenden ihre Zusammenarbeit

06.02.2023

Sperre der Heimkurve in Sion gegen den FC St. Gallen