Zurück
Headerbild

20.06.2022

SFL veröffentlicht die Spielpläne für die Saison 2022/23

Mit dem Klassiker zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Zürich startet die Credit Suisse Super League am 16. Juli 2022 in die neue Saison. Bereits am Tag davor finden drei Partien der dieci Challenge League statt. Neben den Paarungen der gesamten Saison setzt die SFL die Anspielzeiten der ersten 9 Runden an.

Am Wochenende vom 16. und 17. Juli 2022 erfolgt der Startschuss für die 20. Spielzeit in der Super League, die auf die Saison 2003/04 hin mit neu 10 Klubs aus der Taufe gehoben wurde. Es ist gleichzeitig die 126. Meisterschaft ohne Unterbruch, die in der höchsten Schweizer Fussball-Liga ausgetragen wird – das ist ein Weltrekord!

Neben den Paarungen für die gesamten Spielzeit veröffentlicht die Swiss Football League (SFL) wie gewohnt auch die Anspielzeiten für die ersten 9 Runden der Credit Suisse Super League (CSSL). Die Saison 2022/23 wartet zum Start gleich mit zwei Highlights auf: Am Samstag, 16. Juli, um 18.00 Uhr empfängt der BSC Young Boys den amtierenden Meister und Titelverteidiger FC Zürich zum Eröffnungsspiel und zur Revanche für die abgelaufene Saison.

Anschliessend feiert der FC Winterthur um 20.30 Uhr auf der heimischen Schützenwiese mit der Partie gegen den FC Basel 1893 nach 37 Jahren die Rückkehr in die höchste Liga. Das letzte Meisterschaftsduell in der damaligen National-Liga A entschied der FCB am 8. Juni 1985 nach einer 0:2-Führung der bereits als Absteiger feststehenden Zürcher mit 3:2 zu seinen Gunsten.

Die Partien der 1. Runde der Credit Suisse Super League:

BSC Young Boys – FC Zürich (Samstag, 18.00 Uhr)
FC Winterthur – FC Basel 1893 (Samstag, 20.30 Uhr, live SRG)
FC Lugano – FC Sion (Sonntag, 16.30 Uhr)
Servette FC – FC St.Gallen 1879 (Sonntag, 16.30 Uhr)
FC Luzern – Grasshopper Club Zürich (Mittwoch, 10. August 2022, 19.00 Uhr)

Weil an den Terminen des ersten Spieltags nicht genügend Stadien zur Verfügung stehen, muss das Spiel zwischen dem FC Luzern und dem Grasshopper Club Zürich auf Mittwoch, 10. August 2022, verschoben werden. Und auch die ursprünglich für Sonntag, 31. Juli 2022, angesetzte Partie FC Luzern – FC Basel 1893 kann nicht wie geplant stattfinden, weil am gleichen Tag in Luzern eine Veranstaltung stattfindet, was die Durchführung des Spiels nach neusten Erkenntnissen verunmöglicht. Ein neuer Termin wird zu einem späteren Zeitpunkt kommuniziert.

Abhängig vom Abschneiden des FC Zürich in den Qualifikationsspielen zur UEFA Champions League kann es zudem an den Spieltagen 4, 5 und 8 zu einem Abtausch der Partien mit Beteiligung des Meisters kommen. Die entsprechenden Begegnungen, die von einer Verschiebung betroffen wären, sind im Spielplan mit einem Stern markiert.

Besonderheiten wegen WM und Modusänderung
Die Ansetzung der Spielzeiten für die Runden 10-18 erfolgt Ende August nach Abschluss der Qualifikationsspiele für die europäischen Wettbewerbe. Bei der Erstellung des Saisonspielplans war zudem ein besonderer Umstand zu berücksichtigen: Vom 21. November bis am 18. Dezember 2022 wird in Katar die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022 ausgetragen.

Daraus resultiert auf nationaler Ebene eine über zweimonatige Winterpause, die am 13. November beginnt. Bis dahin werden nur 16 statt wie gewohnt 18 Runden angesetzt. Am 21./22. Januar 2023 wird die Meisterschaft der CSSL mit der 17. Runde wieder aufgenommen. Das Saisonende ist auf Pfingstmontag, 29. Mai 2023, angesetzt. In der darauffolgenden Woche finden zusätzlich die Barrage-Spiele statt, an denen aufgrund der beschlossenen Modusänderung nicht wie gewohnt der Neunte der CSSL, sondern der Zehnte teilnehmen wird (kein direkter Absteiger).

» Spielplan Credit Suisse Super League

Start in die dieci Challenge League bereits am Freitag
Der eigentliche Startschuss in die Saison 2022/23 erfolgt bereits am Freitag, 15. Juli 2022, mit drei Begegnungen der dieci Challenge League (DCL). Zum Auftakt wird die Partie zwischen dem FC Aarau und dem FC Vaduz um 20.15 Uhr live im frei empfangbaren Sender blue Zoom ausgestrahlt. Bereits davor duellieren sich der FC Schaffhausen und der FC Thun Berner Oberland sowie Yverdon Sport FC und der FC Stade-Lausanne-Ouchy im Waadtländer-Kantonsderby.

Am Samstag schliesslich kommt es zum Aufeinandertreffen des Promotion-League-Aufsteigers AC Bellinzona und des CSSL-Absteigers FC Lausanne-Sport. Die beiden Traditionsklubs, beide in ihrer Klubgeschichte bereits Schweizer Meister, waren in der Saison 2007/08 zuletzt in der zweithöchsten Liga aufeinandergetroffen, zwei Mal mit dem besseren Ende für die Tessiner. Zum Abschluss der 1. Runde reist Neuchâtel Xamax FCS am Sonntag zum FC Wil 1900.

Die Partien der 1. Runde der dieci Challenge League:

FC Schaffhausen – FC Thun Berner Oberland (Freitag, 19.30 Uhr)
Yverdon Sport FC – FC Stade-Lausanne-Ouchy (Freitag, 19.30 Uhr)
FC Aarau – FC Vaduz (Freitag, 20.15 Uhr, live auf blue Zoom)
AC Bellinzona – FC Lausanne-Sport (Samstag, 18.00 Uhr)
FC Wil 1900 – Neuchâtel Xamax FCS (Sonntag, 14.15 Uhr)

Weil im Stade de la Pontaise eine umfassende Rasensanierung stattfindet, muss der FC Stade-Lausanne-Ouchy für die ersten beiden Heimspiele der Saison 2022/23 gegen den FC Wil 1900 und den FC Schaffhausen innerhalb der Stadt ins Stade Juan-Antonio-Samaranch ausweichen.

Aufgrund der beschlossenen Modusänderung mit der Aufstockung der CSSL von 10 auf 12 Klubs auf die Saison 2023/24 hin wird in der DCL eine Übergangssaison ausgetragen, die grosse Spannung verspricht. So steigen nach 36 Runden die beiden erstklassierten Klubs (statt nur der Erste) direkt in die höchste Liga auf, die Mannschaft auf Rang 3 wird die Barrage-Spiele gegen den letztklassierten der CSSL bestreiten. Der 10. der DCL bestreitet ebenfalls zwei Entscheidungsspiele gegen den 3. der Promotion League.

Im Gegensatz zur CSSL hat die WM-Endrunde keine Auswirkungen auf den Spielplan der DCL. In der zweithöchsten Liga werden bis zur Winterpause wie gewohnt 18 Runden angesetzt, einzig in der letzten Runde kommt es zu einer Überschneidung mit WM-Spielen. Der Start in die 2. Phase der Saison erfolgt am 27.-29. Januar 2023, das Saisonende ist auf den Samstag vor Pfingsten, 27. Mai 2023, angesetzt.

» Spielplan dieci Challenge League

Weitere News

Teaserimage
30.11.2022

Das letzte Mal der beste Spieler des Monats, für das Jahr 2022

Teaserimage
28.11.2022

Eine Busse für Balotelli - Keine Sanktion gegen Constantin

Teaserimage
24.11.2022

Lausanne-Aarau, Duell zweier kriselnder Aufstiegsanwärter