Zurück

19.10.2022

Mario Balotelli zum «Best Player» des 11. Spieltags gewählt

 

 

 

 

 

 

 

In der 11. Runde der Credit Suisse Super League besiegte der FC Sion den FC Luzern im Tourbillon mit 2:0. Mario Balotelli war von Anfang an dabei und erzielte mit einem satten Schuss aus 25 Metern das erste Tor des Spiels. Nun wurde der italienische Stürmer von der SFL-Community zum besten Spieler der 11. Runde gewählt.

Nachdem «Super Mario» den Ball perfekt abgeschirmt hatte, landete sein wuchtiger Distanzschuss - abgefälscht von Luzerns Innenverteidiger Denis Simani - im Tor. Es sind genau diese Momente, auf welche die Fans des FC Sion hoffen. Im Spiel gegen die Innerschweizer bewies Mario Balotelli, dass er ohne Frage in der Startelf funktionieren kann.

 

3 Tore in den letzten 3 Spielen beweisen zudem, dass der 1,89m grosse Stürmer definitiv im Wallis angekommen ist. Sein Tor gegen den FC Luzern begeisterte die 9000 Sion-Fans im Tourbillon. Nun wählten die SFL-Fans den 32-jährigen Stürmer zum besten Spieler der 11. Runde.

Willkommen in der SFL
Wer Mario Balotelli in den letzten Jahren beobachtet hat, wird feststellen, dass er eine beeindruckende Karriere hinter sich hat. Nicht umsonst hat der Stürmer 36 Spiele für die italienische Nationalmannschaft bestritten und dabei 14 Tore geschossen. Nach Stationen in England, Frankreich, Italien und der Türkei spielt der 32-jährige nun in der Schweiz beim FC Sion, wo der Stürmer immer besser in Form kommt.

 

In 5 Einsätzen in der CSSL hat Balotelli bereits 3 Tore geschossen und insgesamt 241 Spielminuten absolviert. Mit 5 Torschüssen innerhalb des Strafraums - 11 Torschüssen ausserhalb des Strafraums - zeigt der italienische Stürmer mehr und mehr, wie engagiert er ist, ein Tor zu erzielen. Zudem konnte die Nummer 45 des FC Sion 142 Ballkontakte in 5 Spielen verzeichnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tolles Tor von Mario Balotelli

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<video controls>

<source src="https://d1t49lbiau98sq.cloudfront.net/upload/sfl/2022/10/19/419fa41da172e79218fbe9134658f5cb/419fa41da172e79218fbe9134658f5cb.mp4" type="video/mp4">

</video>

 

 

 

 

 

Weitere News

08.02.2023

Geschätzter Trainer mit grosser Persönlichkeit: RIP «Ciro»

07.02.2023

Der FC Basel und Alex Frei beenden ihre Zusammenarbeit

06.02.2023

Sperre der Heimkurve in Sion gegen den FC St. Gallen