Fussball für Alle!

Über 100'000 Kinder in der Schweiz spüren die Folgen der Armut ihrer Eltern direkt und müssen auf vieles verzichten: Zum Beispiel auf das Fussballspielen im Verein. Deshalb setzen sich vom 2. bis 10. November 15 Klubs aus der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League mit Unterstützung der Ligasponsoren und gemeinsam mit der Winterhilfe dafür ein, die unsichtbare Armut in der Schweiz sichtbarer zu machen und «Fussball für alle» zu ermöglichen.

«Empowerment Kinder» - Auch Du kannst helfen

Die soziale Teilhabe ist gerade für Armutsbetroffene besonders wichtig. Die Winterhilfe bietet Unterstützung in finanziellen Notsituationen und dank dem Förderprogramm «Empowerment Kinder» können benachteiligte Kinder an Freizeitaktivitäten teilnehmen, die ihnen sonst aufgrund fehlender Finanzquellen verwehrt bleiben. Dazu gehört auch das Fussballspielen in einem Verein.

Ermögliche auch du einem Kind das Fussballspielen!

Erfahre mehr über das Empowerment-Programm


Armut in der Schweiz?
Armut bedeutet die Unterversorgung in den wichtigsten Lebensbereichen. Der im Wohnland übliche Lebensbereich kann nicht erreicht werden. Gemäss Bundesamt für Statistik (2019) sind in der Schweiz 675'000 Personen – darunter über 100'000 Kinder – von Armut betroffen.

Armut hat viele Auswirkungen: Kein Geld für ein Trambillet, kein Geld für das Schwimmbad, kein Geld für ein Velo oder kein Geld für die Fussballschuhe. Besonders leiden darunter betroffene Kinder, die nicht nur eine höhere Krankheitsquote aufweisen, sondern durch die fehlenden Mittel sozial ausgegrenzt werden. Dabei ist es gerade die soziale Integration, die Kinder dabei unterstützt, Fähigkeiten und eine Persönlichkeit zu entwickeln, um der Vererbung von Armut zu entgehen, wie auch der emeritierte Professor und Armutsforscher Ueli Mäder in einem Videobeitrag der SFL-Themenwoche 2019 bestätigt: «Ein Kind, das in einer armutsbetroffenen Familie aufwächst, ist viel mehr gefährdet, selbst auch wieder arm zu werden.»

«Die Armut ist weitgehend unsichtbar, aber im Herzen der betroffenen Menschen spürbar und das gibt das Gefühl, nicht dazu zu gehören.»

Fussball für Luca und Toni?

Was bedeutet Armut?


Profi-Spieler reisen in ihre Vergangenheit zurück

In kurzen Videobotschaften erzählen Schweizer Profi-Fussballer ihren Fans von ihren eigenen Kindheitserfahrungen beim Fussballspielen. Sie rufen zur Mithilfe auf, armutsbetroffenen Kindern, die Fussball spielen möchten, die integrative Wirkung des Fussballs erlebbar zu machen.

Olivier Jäckle (FC Aarau)

«Der Fussball bringt viele Menschen, viele Kinder zusammen.»

Eray Cömert (FC Basel 1893)

«Ich glaube, der Fussball löst in jedem Kind etwas Wunderbares aus.»

Nikola Sukacev (Grasshopper Club Zürich)

«Damals hatten wir keine anderen Gedanken als mit den Teamkollegen Freude zu haben.»

Lucas Alves (FC Luzern)

«Wenn man Träume hat und daran glaubt, dann ist alles möglich.»

Igor Nganga (FC Lausanne-Sport)

«Ich habe einige gute Erinnerungen. Der Fussball hat mir viel gegeben.»

Mike Gomes (Neuchâtel Xamax FCS)

«Ich denke, der Fussball ist eine tolle Lebensschule.»

Kastriot Imeri (Servette FC)

«Wir haben mit Freunden gespielt und gelacht. Das ist wichtig»

Ayoub Abdellaoui (FC Sion)

«Wenn ich den Kindern einen Ratschlag geben soll, dann jenen, an ihre Träume zu glauben.»

Milan Vilotic (FC St. Gallen 1879)

«Das wichtigste im Fussball ist der Respekt.»

Nelson Ferreira (FC Thun)

«Der Fussball hat mir extrem geholfen Anschluss an den Freundeskreis zu finden und mich zu integrieren.»

Nick von Niederhäusern (FC Wil 1900)

«Beim Fussball kann jedes Kind vom Teamgedanken, den Emotionen, der Leidenschaft und dem Ehrgeiz profitieren.»

Davide Callà (FC Winterthur)

«Wenn ich daran denke, dass es Kinder gibt, die keine Möglichkeit haben Fussball zu spielen, dann macht mich das unendlich traurig.»

Nicolas Bürgy (BSC Young Boys)

«Ich würde sagen, der Fussball ist extrem etwas Schönes, weil er die Menschen verbindet.»

Marco Schönbächler (FC Zürich)

«Jedes Kind soll die Chance haben, Fussball zu spielen und im Team Erfolge zu feiern.»

Meriame Terchoun (FC Zürich)

«Durch den Fussball habe ich gelernt, mit verschiedenen Persönlichkeiten und Charakteren umzugehen und andere zu akzeptieren.»

Cédric Gasser (FC Vaduz)

«Man kann Freundschaften schliessen, die ein Leben lang halten.»


Was ist die Winterhilfe?
Die 1936 gegründete Winterhilfe ist eine nicht-staatliche ZEWO-zertifizierte Non-Profit-Organisation. Sie setzt sich für Menschen in der Schweiz ein, die von Armut betroffen sind. Unabhängig von der Jahreszeit hilft die Winterhilfe nur dort, wo die Leistungen der öffentlichen Hand nicht beansprucht werden können. Im vergangenen Jahr haben mehr als 32'000 Menschen in der Schweiz in Notsituationen Unterstützung von der Winterhilfe erhalten. Die 27 kantonalen Beratungsstellen übernehmen dringende Rechnungen oder leisten Sachhilfe mit Betten, Kleiderpaketen, Schultheks sowie Lebensmittelgutscheinen. Ein Hauptaugenmerk der Winterhilfe liegt auf der sozialen Integration und der Teilhabe am öffentlichen Leben der durch Armut ausgegrenzter Personen. Die Winterhilfe ist zu 100 Prozent spendenfinanziert.

» www.winterhilfe.ch


Exklusiv:
Deine Bankkarte im Club-Design

Du liebst deinen Club über alles? Bestell jetzt deine Bankkarte und profitiere von vielen exklusiven Vorteilen.

Hier mehr erfahren

Football Camps für Kids

Gewinnen Sie zwei Plätze für die Football Camps by MS Sports!

Hier mehr erfahren

#mehrals90min

Flyeralarm Startaufstellung

Über 900 individualisierbare Produktkategorien bei Ihrer B2B Online-Druckerei!

Jetzt Webshop durchstöbern

Work in Style

Coole Arbeitskleidung, die jeden Job und jedes Wetter mitmacht.

Jetzt entdecken

#TEAMSTREAM:
Deine Team-News zuerst!

Alle News zu deinem Lieblingsclub auf einer Plattform. Mit deinem persönlichen #TEAMSTREAM auf welovefootball.ch.

Jetzt auswählen

Folgen Sie der SFL auch auf den Social-Media-Kanälen


Viermal Blind Power pro Fussball-Runde

Radio Blind Power ist auch in der Saison 2019/20 wieder mit von der Partie und macht den Schweizer Profifussball auch für Blinde und sehbehinderte Menschen hörbar. Neu werden vier Spiele pro Runde aus der Raiffeisen Super League live via Blind Power übertragen.

Mehr erfahren

Raus aus dem sozialen Abseits

Die SFL unterstützt seit 2017 die Surprise Strassenfussball-Liga und die Surprise Nationalmannschaft. Surprise unterstützt Menschen in sozialen Schwierigkeiten und will mit der Kraft des Strassenfussballs ihr Selbstvertrauen stärken und eine gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

Mehr erfahren
Die Highlights von jedem Spiel und mehr in unserem Videocenter.