Match Center Live
  • RSL
    THU
    LS
    -:-
    Sa 19.08.17
    19:00
  • RSL
    FCZ
    YB
    -:-
    Sa 19.08.17
    19:00
  • BCL
    CHI
    WIL
    -:-
    Sa 19.08.17
    19:00
  • BCL
    RJ
    WOH
    -:-
    Sa 19.08.17
    19:00
  • RSL
    BAS
    LUG
    -:-
    So 20.08.17
    16:00
  • RSL
    GC
    SG
    -:-
    So 20.08.17
    16:00
  • RSL
    SIO
    LUZ
    -:-
    So 20.08.17
    16:00
  • BCL
    AAR
    VAD
    -:-
    So 20.08.17
    16:00
  • BCL
    WIN
    SFC
    -:-
    Mo 21.08.17
    20:00
  • BCL
    SFC
    AAR
    -:-
    Fr 25.08.17
    20:00
Vorherige
Nächste

Effizienzkriterien ersetzen die U21-Trophy

Olivier Custodio sammelt eifrig Punkte für Lausanne.

Während neun Jahren belohnte das Nachwuchsförderungssystem «U21-Trophy» jene Klubs finanziell, die auf junge Talente setzten. Nun wird die Trophy durch ein neues System ersetzt, welches mit einer neuartigen Berechnung das Kriterium der Effizienz stärker gewichtet und mit höheren Ausschüttungen an die Klubs verbunden ist.

Die U21-Trophy wurde in der Challenge League seit der Saison 2007/08 und in der Super League während der vergangenen vier Saisons durchgeführt. Mit der Ausgabe 2015/16 wurde nun das bisherige System zur Nachwuchsförderung, in welchem der Einsatz von für die Schweiz selektionierbaren oder in der Schweiz ausgebildeten U21-Spielern gezielt gefördert wurde, eingestellt.

» Effizienzkriterien

Mit Einsätzen in der Startelf punkten
Mit Beginn der Saison 2016/17 löste das Nachwuchsförderungssystem «Effizienzkriterien» die bisherige U21-Trophy ab. Im neuen System sind die absolvierten Einsatzminuten nicht mehr relevant. Vielmehr erhalten die Klubs neu Punkte, wenn ein in der Schweiz ausgebildeter U21-Spieler (Jahrgang 1995 oder jünger) in den Meisterschaften der Raiffeisen Super League oder der Brack.ch Challenge League eine gewisse Anzahl Einsätze in der Startelf aufweist. Auch für Einsätze in der Startformation der U19- oder U21-Auswahlen des Schweizerischen Fussballverbandes werden Punkte verteilt.

Das Punktesystem sieht fünf verschiedene Kategorien vor. Die Einteilung eines Spielers in eine Kategorie ist von der Anzahl der Einsätze in der Startformation in der Meisterschaft abhängig. Mit Einsätzen von Beginn weg kann ein Spieler für seinen Klub 4, 6 oder 8 Punkte sammeln. Sollten die Meisterschaftseinsätze nicht ausreichen, um eine Punktekategorie zu erreichen, werden auch die Einsätze in den Startformationen der U19- oder U21-Auswahl des SFV in die Berechnung aufgenommen (1 oder 2 Punkte).

750'000 Franken sind zu vergeben - bald gar eine 1 Million
Für jeden Punkt, den ein Nachwuchsspieler sammelt, erhält sein Klub einen Förderbeitrag. Für die Saison 2016/17 stehen total für beide Ligen 750'000 Franken zur Verfügung. Dieser Betrag wird Ende Saison durch das Total der von allen Spielern erzielten Punkte dividiert. Dieser Betrag pro Punkt wird dann mit den gewonnen Punkten des einzelnen Spielers multipliziert und seinem Klub gutgeschrieben.

Das neue System erhöht den finanziellen Anreiz für die Klubs, noch stärker auf die Jugend zu setzen. Zur Erinnerung sei erwähnt: Beim Vorgänger-System U21-Trophy wurden total 200'000 Franken als Prämie ausgeschüttet (100'000 für jede Liga) und nur die drei erstplatzieren Klubs profitierten. Nun wird jeder Einsatz in der Startelf honoriert. Und ab der Saison 2017/18 ist vorgesehen, die Nachwuchsförderung für die Klubs noch lukrativer zu gestalten: Das Preisgeld soll auf eine Million Franken angehoben werden.

» Alle Informationen zur abgelösten U21-Trophy

Chef Ressort Nachwuchsförderung

Christophe Moulin

Tel.: +41 31 950 83 00
E-Mail

Weitere Links

» Reglemente