Match Center Live
  • BCL
    FCS
    AAR
    -:-
    Fr 23.11.18
    20:00
  • BCL
    LS
    WIN
    -:-
    Sa 24.11.18
    17:00
  • RSL
    YB
    LUG
    -:-
    Sa 24.11.18
    19:00
  • RSL
    XAM
    FCZ
    -:-
    Sa 24.11.18
    19:00
  • BCL
    SFC
    VAD
    -:-
    Sa 24.11.18
    19:00
  • BCL
    CHI
    SCK
    -:-
    So 25.11.18
    14:30
  • RSL
    LUZ
    BAS
    -:-
    So 25.11.18
    16:00
  • RSL
    SIO
    THU
    -:-
    So 25.11.18
    16:00
  • RSL
    GC
    SG
    -:-
    So 25.11.18
    16:00
  • BCL
    RJ
    WIL
    -:-
    So 25.11.18
    16:00
Vorherige
Nächste

Schweizer Klubs 2016/17 direkt in Gruppenphase der CL und EL

  • In der Saison 2016/17 starten sowohl der Schweizer Meister als auch der Schweizer Cupsieger in der Gruppenphase der CL und der EL. (freshfocus)

Vier Teams kämpfen noch um den Champions-League-Titel. Für die Schweiz waren die Achtelfinals in dieser Saison Endstation. Trotzdem wird der Schweizer Meister 2016 direkt in die CL-Gruppenphase 2016/17 einziehen. Zudem erhält der Cupsieger zusätzlich einen fixen Startplatz in der Europa League.

Bis zum Ende der Achtelfinals in der Europa League richtete sich das Augenmerk in der Fünfjahreswertung der UEFA besonders auf die Tabellennachbarn aus der Türkei und aus Griechenland, die als einzige Länder die Schweiz noch vom 11. Platz hätten verdrängen können. Mit dem Ausscheiden des griechischen Vertreters Olympiakos Piräus und des türkischen Klubs Besiktas Istanbul bleibt die Schweiz nun definitiv auf Rang 11.

Und was bedeutet das?
Der 12. Platz war das angestrebte Ziel, weil er gemäss der Setzliste der UEFA für die Jahre 2015-2018 als letzte Position zur direkten Teilnahme des Meisters an der Gruppenphase der Champions League berechtigt. Dies ist nun geschafft: Der Schweizer Meister 2016 wird direkt in die Gruppenphase 2016/17 einziehen!

Und dieser Platz wird noch interessanter durch die Tatsache, dass durch die Erweiterung des fixen Startfeldes der Europa League zusätzlich auch die Cupsieger der Länder bis Rang 12 neu einen fixen Platz in der Gruppenphase dieses Wettbewerbs zugesprochen wird. Also startet der Cupsieger 2016 direkt in der Europa League 2016/17!

54 Prozent dank dem FC Basel
Die ausgezeichnete Platzierung der Schweiz in der aktuellen Wertung ist zu mehr als der Hälfte dem FC Basel zu verdanken. Der Schweizer Serienmeister sammelte in den letzten fünf Saisons (2010/11-2014/15) für dieses Klassement, das alljährlich neu über die Vergabe der Startplätze für die europäischen Wettbewerbe entscheidet, 89 von 163,5 Punkte für die Schweiz.

Am zweitmeisten Zähler holte der BSC Young Boys (35). Zusammen sind die beiden Klubs, die auch in dieser Europacup-Saison als einzige Schweizer Vertreter in den europäischen Wettbewerben überwinterten, für drei Viertel (76%) aller gewonnenen Punkte verantwortlich. Die restlichen Zähler der letzten fünf Jahre sammelten der FC Zürich (12), Thun (9,5), St. Gallen (5,5), Lausanne (5), Servette (3), GC (2,5) und Luzern (2).

Total fünf Schweizer Vertreter in europäischen Wettbewerben
Somit werden die Klubs in der Schweizer Meisterschaft und im Cup 2015/16 um die folgenden europäischen Startplätze kämpfen:

Meister 2016

CH

Gruppenphase CL 2016/17

Group

Vizemeister 2016

N2

2 Qualifikationsrunden Non-Champions-Race CL

NCQ3

Cupsieger 2016

CW

Gruppenphase EL 2016/17

Group

Rang 3 RSL 2016

N3

2 Qualifikationsrunden EL

Q3

Rang 4 RSL 2016

N4

3 Qualifikationsrunden EL

Q2

Diese Ausgangslage 2016/17 gilt für die Schweizer Meisterschaft 2015/16.

Wie die Ausgangslage 2015/16 für die laufende Saison 2014/15 aussieht und um welche Plätze die Klubs momentan spielen, ist unter folgendem Link zu finden: Ausgangslage 2015/16

Weitere Links:
Die Berechnung des UEFA-Koeffizienten
Setzliste UEFA-Wettbewerbe

News

12.11.2018 - Vom 13. bis 18. November kämpft die Schweiz an der Strassenfussball-Weltmeisterschaften 2018 in Mexiko City um den Titel. Wir stellen euch die Schweizer WM-Fahrer in der Bildergalerie vor.

11.11.2018 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag schon ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

11.11.2018 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

08.11.2018 - In der 4. Runde der Europa League verliert der FC Zürich nach drei Siegen erstmals. Das 0:1 in Leverkusen reicht aber trotzdem, um europäisch zu überwintern. Im nächsten Spiel trifft der FCZ zuhause auf...

08.11.2018 - Die Partie der 14. Runde vom kommenden Sonntag zwischen dem FC Zürich und dem FC Sion wird von einem Schiedsrichter-Team aus Griechenland geleitet. Im Gegenzug wird der Schweizer FIFA-Ref Adrien Jaccottet in...

06.11.2018 - Der amtierende Meister BSC Young Boys führt auch in dieser Saison nach 13 Runden die Tabelle souverän an. Die Berner sind derzeit aber nicht nur punktemässig nationale Spitze. Seit 58 Spielen wurde kein...

05.11.2018 - Servette zeigte am Sonntag im Spiel gegen den FC Schaffhausen eine Passkombination, die künftig in jedem Lehrbuch für Konterfussball nachzulesen sein dürfte: 7 Stationen und 14 Sekunden von der Balleroberung...

04.11.2018 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag schon ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

04.11.2018 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

04.11.2018 - Sporttip sucht zusammen mit dir das Tor des Monats Oktober 2018. Zur Auswahl stehen diesmal Marvin Schulz (Luzern), Dennis Salanovic (Thun) und Vincent Sierro (St. Gallen). Mach mit auf sporttip.ch und...