Match Center Live
  • BCL
    LS
    AAR
    -:-
    Fr 21.09.18
    20:00
  • BCL
    FCS
    SFC
    -:-
    Sa 22.09.18
    17:30
  • BCL
    WIL
    RJ
    -:-
    Sa 22.09.18
    17:30
  • BCL
    SCK
    CHI
    -:-
    Sa 22.09.18
    17:30
  • RSL
    THU
    SIO
    -:-
    Sa 22.09.18
    19:00
  • RSL
    GC
    XAM
    -:-
    Sa 22.09.18
    19:00
  • RSL
    YB
    BAS
    -:-
    So 23.09.18
    16:00
  • RSL
    SG
    LUG
    -:-
    So 23.09.18
    16:00
  • RSL
    FCZ
    LUZ
    -:-
    So 23.09.18
    16:00
  • BCL
    VAD
    WIN
    -:-
    So 23.09.18
    16:00
Vorherige
Nächste

«Monsieur Xamax» Gilbert Facchinetti gestorben

  • Gilbert Facchinetti. (freshfocus)

Gilbert Facchinetti, der langjährige Präsident von Neuchâtel Xamax, ist im Alter von 82 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Unter dem Bauunternehmer erlebte Xamax in den Achtzigerjahren mit zwei Meistertiteln (1987 und 1988) und zwei Viertelfinal-Vorstössen im UEFA-Cup seine erfolgreichsten Zeiten.

Mit Gilbert Facchinetti verliert der Schweizer Fussball eine seiner prägendsten Persönlichkeiten. «Die Swiss Football League trauert um einen der verdienstvollsten Förderer des Profifussballs in der Schweiz und den ‘Mister Xamax’ schlechthin», sagt Heinrich Schifferle, Präsident der SFL. «Wir entbieten seiner Gattin Vally und der gesamten Familie, die ihr Leben über Jahrzehnte dem Schweizer Fussball verschrieben haben, unser aufrichtiges Beileid. Gilbert behält mit seiner offenherzigen und gewinnenden Art für immer einen Platz in unseren Herzen.»

Goldene Xamax-Jahre
Unter dem Bauunternehmer aus Saint-Blaise erlebte Xamax in den Achtzigerjahren seine erfolgreichsten Zeiten. Mit Trainer Gilbert Gress wurde der Verein 1987 und 1988 Schweizer Meister, dazu schafften es die Neuenburger 1982 und 1986 in den Viertelfinal des UEFA-Cups.

Facchinetti wurde 1970 nach der Fusion des FC Cantonal und des FC Xamax «Technischer Direktor» und 1979 Präsident des Klubs. 2003 übergab er die Leitung an den Franzosen Alain Pedretti und wurde später Ehrenpräsident.

In den Siebzigerjahren war der gelernte Metzger, der als 23-Jähriger die Baufirma seines kurz davor verstorbenen Onkels übernommen hatte, unter anderem Delegierter der Schweizer Nationalmannschaft. Er gehörte auch während sechs Jahren dem Nationalliga-Komitee an. Am 7. November 2003 wurde Facchinetti zum Ehrenmitglied der Swiss Football League ernannt.

Mäzen mit grossem Herz
Bei Xamax war der dreifache Cupfinalist als NLA-Spieler von Biel und Servette nicht nur umsichtiger Patron, sondern auch der wichtigste Geldgeber. Wie viel er selber in den Klub steckte und wie viel er auftrieb, verriet Facchinetti zeitlebens nie. Was man weiss: Die Familie des umtriebigen «Monsieur Xamax» verköstigte während Jahrzehnten die erste Mannschaft vor Heimspielen in ihrer Villa in Saint-Blaise. Vor allen Europacup-Heimspielen lud er viele Leute aus dem Umfeld des Vereins und die Schweizer Journalisten zu einem Essen in ein Neuenburger Restaurant ein.

News

18.09.2018 - Noch ist kein Viertel der Saison 2018/19 in der Swiss Football League absolviert und schon dreht sich das Trainerkarussell. Bis dato haben 3 Teams (2 in der RSL/1 in der BCL) bereits den Übungsleiter...

17.09.2018 - Der neue Trainer des FC Sion heisst Murat Yakin. Der 44-jährige Basler folgt auf Maurizio Jacobacci, der bei den Wallisern am Freitagabend beurlaubt wurde.

17.09.2018 - Der Servette FC und der FC Chiasso sind mit ihren Einsprachen gegen die 3 Spiele umfassenden Sperren von Christopher Mfuyi und Antoine Rey abgeblitzt. Beide Spieler müssen noch 2 Partien gesperrt aussetzen.

17.09.2018 - Knapp 2 Wochen nach der Trennung von Roland Vrabec hat der FC Vaduz einen neuen Trainer präsentiert. Mario Frick, eine Legende im liechtensteinischen Fussball und Rekordtorschütze der...

16.09.2018 - Die Grasshoppers sind als erste Mannschaft der Raiffeisen Super League aus dem Schweizer Cup ausgeschieden. Sie verloren bei Stade Nyonnais aus der Promotion League 1:3. Am Genfersee wird das Cup-Fieber noch...

15.09.2018 - Maurizio Jacobacci wird den FC Sion im Cup-Sechzehntelfinal in Lausanne nicht als Trainer anführen. Präsident Christian Constantin hat den Berner über das Wochenende beurlaubt.

14.09.2018 - Die Meisterschaften der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League pausieren und überlassen am kommenden Wochenende das Feld den 1/16-Finals im Helvetia Schweizer Cup. Die beiden Wettbewerbe...

13.09.2018 - Seit der Saison 2013/14 dominieren Schweizer Stürmer das Torschützenklassement, sowohl in der Raiffeisen Super League wie in der Brack.ch Challenge League. Der Trend bestätigt sich zu Beginn dieser Saison....

10.09.2018 - Nach 6 Runden, also einem Sechstel der Saison, ist es der FC Zürich, der von allen 20 Vereinen der Swiss Football League die grösste Anzahl an U21-Spielern in seiner Stammelf auflaufen lässt. Nur ein...

10.09.2018 - 1'000 Fussballinteressierte, die an einer Studie des Forschungsinstituts Nielsen teilnahmen, stellen der Swiss Football League ein überwiegend positives Zeugnis aus.