Match Center Live
  • RSL
    SIO
    THU
    -:-
    Sa 01.04.17
    17:45
  • BCL
    WIN
    WIL
    -:-
    Sa 01.04.17
    17:45
  • BCL
    WOH
    LMT
    -:-
    Sa 01.04.17
    17:45
  • BCL
    FCZ
    FCS
    -:-
    Sa 01.04.17
    19:00
  • RSL
    SG
    BAS
    -:-
    Sa 01.04.17
    20:00
  • RSL
    YB
    VAD
    -:-
    So 02.04.17
    13:45
  • RSL
    LUZ
    LUG
    -:-
    So 02.04.17
    13:45
  • BCL
    XAM
    AAR
    -:-
    So 02.04.17
    15:00
  • RSL
    LS
    GC
    -:-
    So 02.04.17
    16:00
  • BCL
    CHI
    SFC
    -:-
    Mo 03.04.17
    19:45
Vorherige
Nächste

Jeff Saibene verlässt Thun per sofort

  • Trainer Jeff Saibene/Thun bedankt und verabschiedet sich am Ende des Spiels bei den Zuschauern. (freshfocus)

Jeff Saibene verlässt den FC Thun per sofort und wechselt zu Arminia Bielefeld in die 2. Bundesliga. Die interimistische Leitung bis im Sommer werden der bisherige U-18-Trainer Mauro Lustrinelli und Assistenztrainer Marc Schneider übernehmen.

Das 2:2 gegen seinen früheren Arbeitgeber St. Gallen war das letzte Spiel des 48-jährigen Luxemburgers in der Raiffeisen Super League. Unmittelbar nach Spielschluss verabschiedete Thun-Präsident Markus Lüthi den bisherigen Cheftrainer auf dem Spielfeld und verkündete den Wechsel nach Deutschland.

Jeff Saibene war es danach vergönnt, auf dem Rasen auch vom Thuner Publikum Abschied zu nehmen. «Es war eine schöne Zeit hier und ich fühlte mich sehr wohl», sagte er und zeichnete seinen weiteren Weg auf. «Noch heute fliege ich nach Bielefeld und morgen beginnt die Arbeit.» Bielefeld befindet sich in der 2. Bundesliga in akuter Abstiegsgefahr.

«Experte» für den Klassenerhalt
Saibene hatte am 6. Oktober 2015 die Arbeit in Thun als Nachfolger von Ciriaco Sforza angetreten. Er führte die Berner Oberländer aus der Abstiegszone auf den 6. Schlussrang. Auch diese Saison ist der Ligaerhalt in greifbarer Nähe.

Der FC Thun hatte schon in der Winterpause verkündet, dass der Vertrag mit Saibene im Sommer 2017 nicht mehr verlängert würde. Für den Luxemburger wird dessen Assistent Marc Schneider schon jetzt die Leitung antreten. Da er jedoch noch nicht über die notwendigen Trainerpapiere verfügt, wird ihm vorerst der bisherige U18-Trainer Mauro Lustrinelli zur Seite gestellt.

News

22.03.2017 - Der 28-jährige Stefan Horisberger ist Mitglied der Schiedsrichtertalentgruppe der 1. Liga und hat schon seine ersten Einsätze in der Challenge League hinter sich. Gleichzeitig amtet er als Präsident des...

22.03.2017 - Der FC Vaduz ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Giorgio Contini fündig geworden. Der neue Trainer heisst Roland Vrabec. Der 43-jährige Deutsche stand zuletzt als Trainer beim deutschen Drittligisten...

21.03.2017 - SFL.CH blickt jede Woche auf die vergangene Spielrunde der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League zurück und präsentiert einen statistischen Rundenrückblick. Welches waren die...

19.03.2017 - Ein haltbarer Treffer von Torres beschert Lausanne-Sport gegen Vaduz den 1. Sieg in der RSL seit dem 2. Oktober. YB gewinnt 2:0 in Lugano. Gefühlte Niederlage für den FC Thun beim 2:2 gegen St. Gallen. In...

19.03.2017 - Jeff Saibene verlässt den FC Thun per sofort und wechselt zu Arminia Bielefeld in die 2. Bundesliga. Die interimistische Leitung bis im Sommer werden der bisherige U-18-Trainer Mauro Lustrinelli und...

18.03.2017 - Die Grasshoppers haben auch das erste Spiel unter dem neuen Trainer Carlos Bernegger verloren (0:1 in Basel). Der FC Sion verteidigt Platz 3 (0:0 in Luzern). In der BCL: Der FC Zürich hat beim 2:2 gegen den...

18.03.2017 - Radio Blind Power baut seine Berichterstattung für sehbehinderte und blinde Menschen aus. In der 2. Saisonhälfte werden in Kooperation mit der SFL und Raiffeisen pro Runde 2 Partien der Raiffeisen Super...

17.03.2017 - Der «Knüller» der 25. RSL-Runde heisst Vaduz-Lausanne. Brisanz birgt auch die Affiche Luzern-Sion (um Platz 3). GC empfängt den Leader FCB. Um Platz 3 geht es auch in der BCL bei Aarau-Servette. Volles Haus...

17.03.2017 - Der FC Lausanne-Sport ist das neue Schlusslicht der Raiffeisen Super League. Die kommenden Wochen werden für die Waadtländer wegweisend, treffen sie doch nacheinander auf die direkten Konkurrenten im...

16.03.2017 - Der FC Thun hat auch in dieser Saison bei den Transfers wieder ein gutes Händchen bewiesen. Christian Fassnacht, Dejan Sorgic und Matteo Tosetti stiessen im Sommer aus unterschiedlichen Richtungen zu den...