Match Center Live
  • BCL
    FCS
    AAR
    -:-
    Fr 23.11.18
    20:00
  • BCL
    LS
    WIN
    -:-
    Sa 24.11.18
    17:00
  • RSL
    YB
    LUG
    -:-
    Sa 24.11.18
    19:00
  • RSL
    XAM
    FCZ
    -:-
    Sa 24.11.18
    19:00
  • BCL
    SFC
    VAD
    -:-
    Sa 24.11.18
    19:00
  • BCL
    CHI
    SCK
    -:-
    So 25.11.18
    14:30
  • RSL
    LUZ
    BAS
    -:-
    So 25.11.18
    16:00
  • RSL
    SIO
    THU
    -:-
    So 25.11.18
    16:00
  • RSL
    GC
    SG
    -:-
    So 25.11.18
    16:00
  • BCL
    RJ
    WIL
    -:-
    So 25.11.18
    16:00
Vorherige
Nächste

Die Neuerungen zur Saison 2018/19

Zum Abschluss der Saison 2018/19 wird nach sieben Jahren wieder eine Barrage zwischen dem 9. der Raiffeisen Super League und dem 2. der Brack.ch Challenge League ausgetragen. Weitere Änderungen betreffen die Transferperiode sowie die Anspielzeiten, die Kontingentsliste, die Zahl der Ausländer und die Anzahl Wechsel in der zweithöchsten Liga.

Fiel der Entscheid anlässlich der ordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League im November 2017 noch negativ aus, sprachen sich die Vertreter der 20 Klubs der Swiss Football League an der ausserordentlichen Generalversammlung im Mai 2018 mit 16 zu 4 Stimmen für die Wiedereinführung der Barrage aus. Damit kommen die Fans bereits in der Saison 2018/19 in den Genuss von zwei Entscheidungsspielen zwischen dem 9. der Raiffeisen Super League (RSL) und dem 2. der Brack.ch Challenge League (BCL) um den letzten Platz in der höchsten Liga.

Lockerung der Anspielzeiten in der BCL
An der gleichen Versammlung sprachen sich die Klubvertreter zudem für eine Lockerung der Anspielzeiten in der zweithöchsten Liga aus. Ab der Saison 2018/19 haben die Heimklubs die Möglichkeit, ihre Spiele am Samstag zwischen 17.00 und 20.00 Uhr, am Sonntag zwischen 14.30 und 16.00 Uhr und unter der Woche zwischen 19.00 und 20.00 Uhr anzusetzen. Zudem wird in Zukunft das TV-Live-Spiel der BCL am Freitagabend ausgetragen. Der Montagabend als Spieltag fällt weg.

Vierte Auswechslung in der BCL
Weiter stimmten die Klubvertreter dem Vorschlag zu, in der BCL ab der neuen Saison pro Spiel neu vier statt bisher drei Auswechslungen zuzulassen. Die internationalen Regelhüter (IFAB, International Football Association Board) hatten diese Öffnung unterhalb der höchsten Ligen zugelassen. Die Klubs stimmten dem Vorschlag zu, mit der Absicht, jungen Spielern zusätzliche Einsatzmöglichkeiten zu geben.

Weniger Ausländer und kleinere Kontingentsliste in der BCL
Bereits im November 2017 verabschiedeten die Klubs eine Reglementsänderung im Spielbetrieb der SFL, die vorsieht, dass ab der Saison 2018/19 in der BCL nur noch drei statt wie bisher vier ausländische Spieler gleichzeitig eingesetzt werden können. Die Anzahl nicht lokal ausgebildeter Spieler auf der Spielerkarte (gemäss Definition des Wettspielreglements des SFV) ist neu auf sieben anstatt neun Spieler beschränkt. Zudem werden in Zukunft nur noch 21 anstatt 23 Spieler auf der Kontingentsliste Platz finden.

Mit diesen Massnahmen setzen die Liga und die Klubs ein Zeichen für die Nachwuchsförderung. Die Challenge League ist eine Liga mit beschränkten Mitteln und einem gewissen Ausbildungscharakter, so dass vorzugsweise (junge) lokal ausgebildete Spieler eingesetzt werden sollen.

Anpassung der Qualifikationsperioden
Ebenfalls bereits im Herbst 2017 hatten die Klubvertreter einer Änderung der Qualifikationsperioden zugestimmt. Ab der Saison 2018/19 dürfen nach der Schliessung des internationalen Transferfensters am 31. August, respektive 15. Februar keine Spieler mehr transferiert werden. Das nationale Transferfenster wird also abgeschafft.

Von der Neuregelung ausgenommen sind nationale Transfers von lokal ausgebildeten Spielern unter 21 Jahren. Die Änderung erfolgt mit der Absicht, die Integrität des Wettbewerbs zu erhalten.

News

16.11.2018 - Die Meisterschaften der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League pausieren und überlassen am kommenden Wochenende das Feld den Nationalmannschaften für die UEFA Nations League. Die beiden...

14.11.2018 - Die 20 Klubs der Swiss Football League haben in 14 Runden bisher 451 Spieler eingesetzt. Im Schnitt ergibt das 22 Akteure pro Mannschaft. 61 Prozent davon besitzen den Schweizer Pass. 80 Spieler sind aktuell...

14.11.2018 - Nach 14 Runden haben die 10 Klubs der RSL-Klubs 181 Mal einen Schweizer U21-Spieler oder jünger in der Startformation eingesetzt. Das ist der höchste Wert seit Einführung des Nachwuchsfördersystems...

12.11.2018 - Vom 13. bis 18. November kämpft die Schweiz an der Strassenfussball-Weltmeisterschaften 2018 in Mexiko City um den Titel. Wir stellen euch die Schweizer WM-Fahrer in der Bildergalerie vor.

11.11.2018 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag schon ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

11.11.2018 - Die Highlight-Clips zu sämtlichen Spielen der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League sind am Matchtag ab Mitternacht verfügbar. Bei Spielen unter der Woche aus rechtlichen Gründen am...

08.11.2018 - In der 4. Runde der Europa League verliert der FC Zürich nach drei Siegen erstmals. Das 0:1 in Leverkusen reicht aber trotzdem, um europäisch zu überwintern. Im nächsten Spiel trifft der FCZ zuhause auf...

08.11.2018 - Die Partie der 14. Runde vom kommenden Sonntag zwischen dem FC Zürich und dem FC Sion wird von einem Schiedsrichter-Team aus Griechenland geleitet. Im Gegenzug wird der Schweizer FIFA-Ref Adrien Jaccottet in...

06.11.2018 - Der amtierende Meister BSC Young Boys führt auch in dieser Saison nach 13 Runden die Tabelle souverän an. Die Berner sind derzeit aber nicht nur punktemässig nationale Spitze. Seit 58 Spielen wurde kein...

05.11.2018 - Servette zeigte am Sonntag im Spiel gegen den FC Schaffhausen eine Passkombination, die künftig in jedem Lehrbuch für Konterfussball nachzulesen sein dürfte: 7 Stationen und 14 Sekunden von der Balleroberung...