Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
MEDIENMITTEILUNG
20.04.2018

Zwei Spielsperren gegen Alain Nef


Der stellvertretende Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen der Swiss Football League (SFL) sperrt Alain Nef vom FC Zürich wegen einer Unsportlichkeit gegnüber seinem Gegenspieler Roger Assalé vom BSC Young Boys nachträglich für zwei Spiele.

Die fragliche Szene ereignete sich in der 69. Minute des Spiels der Raiffeisen Super League vom 17. März 2018 zwischen dem FC Zürich und dem BSC Young Boys (1:2). Kurz vor der Ausführung eines gegnerischen Einwurfs stand FCZ-Verteidiger Alain Nef seinem Gegenspieler Roger Assalé im Strafraum der Zürcher auf den linken Fuss. Weil die Schiedsrichter die Aktion weder gesehen noch bemerkt hatten, wurde eine nachträgliche Sanktion möglich.

Nach Visionierung der Bilder lag für den stellvertretenden Disziplinarrichter im Spielbetriebswesen im vorliegenden Fall ein krass sportwidriges Verhalten vor. Der Richter taxierte die Aktion von Nef als Unsportlichkeit, was gemäss Sanktionskatalog (Rechtspflegeordnung des SFV) zwei Spielsperren nach sich zieht.

Nef gegen Sion gesperrt
Der Entscheid kann innert zwei Tagen angefochten werden. Eine mögliche Einsprache hätte aufschiebende Wirkung, ausser für das erste offizielle Spiel, das dem Entscheid folgt (Reglement über das Disziplinarverfahren der SFL). Somit ist Nef am 31. März für das Spiel des FC Zürich gegen den FC Sion gesperrt.
Verantwortlicher
Kommunikation


Philippe Guggisberg
+41 31 950 83 66
+41 76 582 22 58
E-Mail
Geschäftsstelle Swiss Football League
Worbstrasse 48, 3074 Muri, Tel. +41 31 950 83 00, Fax +41 31 950 83 83, info@sfl.ch