Match Center Live
  • BCL
    LS
    SCK
    -:-
    Fr 20.07.18
    20:00
  • BCL
    WIL
    WIN
    -:-
    Sa 21.07.18
    17:30
  • BCL
    RJ
    FCS
    -:-
    Sa 21.07.18
    18:00
  • RSL
    BAS
    SG
    -:-
    Sa 21.07.18
    19:00
  • RSL
    LUZ
    XAM
    -:-
    Sa 21.07.18
    19:00
  • BCL
    AAR
    SFC
    -:-
    Sa 21.07.18
    20:00
  • RSL
    YB
    GC
    -:-
    So 22.07.18
    16:00
  • RSL
    SIO
    LUG
    -:-
    So 22.07.18
    16:00
  • RSL
    FCZ
    THU
    -:-
    So 22.07.18
    16:00
  • BCL
    CHI
    VAD
    -:-
    So 22.07.18
    16:00
Vorherige
Nächste

Saisonvorschau Brack.ch Challenge League 2018/19

Die Kompaktvorschau zur Saison 2018/19 stellt in diesem Jahr die Einlauf-Hymne der Klubs ins Zentrum. Welcher Song motiviert die Spieler bis in die Haarspitzen? Zudem werden im Rückblick einige Statistiken der abgelaufenen Saison repetiert. Abgerundet wird die Vorschau wieder mit schönen Anekdoten aus dem umfassenden SFL-Archiv und dem reichhaltigen Geschichten-Fundus des «ZWÖLF»-Magazins. Damit glänzt du bei jeder Stammtischrunde!

FC Aarau

Statistisches aus der Vorsaison

Klassierung: 6. Platz
Bester Skorer: P. Rossini (12T/8A/30Sp)
Besonderes: Der jüngste eingesetzte Spieler in der abgelaufenen BCL-Saison trug das Trikot des FC Aarau. Stevan Lujic gab am 8. April 2018 beim 1:5 gegen Vaduz im Alter von 16 Jahren und 15 Tagen sein Debüt in der Brack.ch Challenge League. Bis zum Saisonende brachte es der Verteidiger auf 6 Einsätze für den FCA.

Anzahl Saisons in 2. Division: 40. Saison (1944-54, 1958-81, 2010-13, 2015-19)
Debüt-Saison in 2. Division:
1944
Anzahl Aufstiege in 2. Division:
3

Einlauf-Hymne 2018/19:

Stammtisch-Wissen:

Wohl kein Song aus dem Schweizer Fussball hat eine ähnliche Bekanntheit erlangt wie «Brügglifeld Olé», der Samba-Disco-Knaller von Daniel Probst und DJ Römer. Aufgenommen bereits 2001 verhalf ihm erst Youtube zum Durchbruch. Im Videoclip wackeln knapp bekleidete Tänzerinnen im Rhythmus über das Parkett, und die beiden Sänger brillieren mit Zwischenrufen wie «Heeey! Aaaarrriba! Un, dos, tres, Cuba Libres!» Das reichte, um vom «Tages-Anzeiger» auf Platz 6 gewählt zu werden in der Liste «Songs, die die Rote Karte verdient haben». Probst brachte es später übrigens bis zum FCA-Vizepräsidenten. Ausgerechnet in der Saison, in der sein Hit auf Youtube erschien, stiegen die Unabsteigbaren ab.

Kultsong «Brügglifeld Olé» (Quelle: Youtube)

FC Wil 1900

Statistisches aus der Vorsaison

Klassierung: 7. Platz
Bester Skorer: S. Cortelezzi (10T/4A/34Sp)
Besonderes: Die Spieler des FC Wil sind die Offside-Könige der abgelaufenen Saison. 117 Mal hob der Linienrichter die Fahne gegen den FCW.

Anzahl Saisons in 2. Division: 27. Saison
(1952-54, 1992-2002, 2004-19)
Debüt-Saison in 2. Division:
1952
Anzahl Aufstiege in 2. Division:
3

Einlauf-Hymne 2018/19:

Stammtisch-Wissen:

Populäre Klubs haben alle eine Hymne, deren Interpreten hingegen kaum bekannt sind. Beim FC Wil ist das umgekehrt. Ein Cupsieg (2004) schmückt den Trophäenschrank der Ostschweizer, die langjährige Klubhymne «Hopp Wil» eine Version des Disco-Heulers «Y.M.C.A.», wird indes von einem hochdekorierten Paar gesungen. Der Appenzeller Stixi und seine Walliser Frau Sonja nahmen mehrmals am «Grand Prix der Volksmusik» teil und ihre Schlagerversionen unzähliger Hits werden im Radio rauf und runter gespielt. «Ja, wir haben ein Ziel
unser Klub, der heisst Wil / eine Mannschaft mit viel Profil» heisst es in der Klubhymne, die schon etwas in die Jahre gekommen ist: 2016 startete der Klub einen Wettbewerb für eine neue Hymne, bis heute ist noch keine gefunden.

«Hopp Wil» Stixi & Sonja (Quelle: Youtube)

FC Chiasso

Statistisches aus der Vorsaison

Klassierung: 8. Platz
Bester Skorer: A. Ceesay (8T/5A/31Sp)
Besonderes: Der FC Chiasso sammelte in der abgelaufenen Saison so viele Karten, wie keine andere Equipe in der Brack.ch Challenge League. Die Chiassesi holten total 112 Karten. 102 Mal gab es Gelb, 10 Mal Rot.

Anzahl Saisons in 2. Division: 39. Saison (1947-48, 1961-62, 1965-72, 1974-78, 1982-83, 1984-92, 1993-94, 1995-96, 1998-99, 2003-08, 2010-19)
Debüt-Saison in 2. Division:
1947
Anzahl Aufstiege in 2. Division:
11

Einlauf-Hymne 2018/19:

Bisher «Go West» von den Pet Shop Boys, doch die Klubverantwortlichen tüfteln an einem neuen Song.

Stammtisch-Wissen:

Von Chiasso aus ist es nur ein Schritt über die Grenze nach Italien. Der FC Chiasso hat ihn einst gemacht: 1913 befand die Klubführung nämlich, das Niveau des schweizerischen Fussballs genüge den Ansprüchen des Klubs nicht, und wechselte kurzerhand zum italienischen Verband. Die Partien wurden in der Nachbargemeinde Maslianico ausgetragen, nur leider wurde die Meisterschaft nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs bald für drei Jahre ausgesetzt. 1922, nach vier mässig erfolgreichen Spielzeiten in Italien, kehrte der FC Chiasso in den Schoss des Schweizer Verbands zurück.

Tabelle Prima Categoria 1914/15 (Quelle: Wikipedia)

FC Winterthur

Statistisches aus der Vorsaison

Klassierung: 9. Platz
Bester Skorer: C. Silvio (11T/10A/32Sp)
Besonderes:
Der brasilianische Stürmer Carlos Silvio war mit 21 Skorerpunkten an 46,6 Prozent aller Winterthurer Tore (45) beteiligt. Effizienter war in der Brack.ch Challenge League kein Stürmer.

Anzahl Saisons in 2. Division: 52. Saison (1950-56, 1958-59, 1961-66, 1967-68, 1977-82, 1983-84, 1985-98, 1999-2019)
Debüt-Saison in 2. Division: 1950
Anzahl Aufstiege in 2. Division:
8

Einlauf-Hymne 2018/19:

«Hells Bells» AC/DC (Quelle: Youtube)

Stammtisch-Wissen:

Musikalisch hebt sich der FC Winterthur auf jeden Fall von der Konkurrenz ab. Dass auf der Schützenwiese vor dem Anpfiff mit «Hells Bells» der Kultband AC/DC rockige Klänge den Ton angeben, kommt nicht von ungefähr: Immerhin ist FCW-Geschäftsführer Andreas Mösli Gitarrist des Grunge-Trios «Ear» (https://soundcloud.com/moesli/tumbler), das Mitte der 90er-Jahre zu den bekanntesten Bands des Landes gehörte, durch Europa tourte und mit der Kultband «Bad Religion» auftrat. «This is Winterthur, not Seattle» war ihr Schlachtruf als Reaktion darauf, weil Plattenlabels nur Bands aus der Heimatstadt des Grunge vermarkten wollten. Geblieben sind Mösli schöne Erinnerungen an die Zeit auf Achse - und leider auch ein Tinnitus. Dass Mösli aber auch die leisen Töne beherrscht, beweist er in seiner akustischen Band Catbird, mit der er auch heute noch auftritt.

«Head Cut» von Catbird (Quelle: Youtube)

SC Kriens

Statistisches aus der Vorsaison

Klassierung: 1. Platz Promotion League
Bester Skorer: Saleh Chihadeh (20T/3A/29Sp)
Besonderes: Captain Daniel Fanger gehört mit seinen 29 Jahren und 64 Challenge-League-Einsätzen (6 Tore) zu den erfahrendsten Spieler des SC Kriens. Zudem stieg er mit seinem Stammklub schon dreimal auf (2009 Aufstieg in ChL, 2015 Aufstieg in Promotion League, 2018 Aufstieg in BCL)

Anzahl Saisons in 2. Division: 26. Saison (1976-81, 1986-87, 1990-93, 1994-97, 1998-2008, 2009-12, 2018-19)
Debüt-Saison in 2. Division:
1976
Anzahl Aufstiege in 2. Division:
7

Einlauf-Hymne 2018/19:

Stammtisch-Wissen:

Seit 1969 kickt der SC Kriens im Stadion Kleinfeld. Manch denkwürdiges Spiel ging hier über die Bühne und emotionale Geschichten wurden geschrieben (hier einige Impressionen aus der Vergangenheit). Für die 26. Saison in der zweithöchsten Schweizer Spielklasse macht sich das Stadion nun hübsch. Ein Neubau soll den SC Kriens in eine glorreiche Zukunft führen. Um die Arbeitn zu finanzieren organisierte der SC Kriens die bisher grösste Crowdfunding-Aktion der Schweizer Sportgeschichte. Über 280'000 Franken kamen so zusammen. Bis Oktober soll das neue Zuhause des SC Kriens fertig sein. 3200 Fans werden darin Platz finden. Auch die Sportschule des Kantons Luzern. Das Eröffnungsspiel ist für den 13. Oktober geplant.

Erste Bilder des neuen Stadions

Kooperation

Alle zwei Monate gibt es im Magazin «ZWÖLF» Fussball-Geschichten aus der Schweiz zu lesen. Mit grosser Leidenschaft, einer gehörigen Portion Fachwissen und stets mit einem Augenzwinkern werden die Schweizer Klubs und die Nati begleitet, vergessen geglaubte Legenden aufgespürt und auch von abseits des Rampenlichts berichtet. Besucher von SFL.CH erhalten das 1- oder 2-Jahres-Abo mit 15% Rabatt mit dem Promocode SFL2016, anzugeben bei der Bestellung über den Aboservice.